"Das wird uns an sehr schmerzhafte Grenzen führen": Ethik in Zeiten von Corona

"Das wird uns an sehr schmerzhafte Grenzen führen": Ethik in Zeiten von Corona

Ethik in Zeiten von Corona
52 Minuten
Podcast
Podcaster
Der Podcast über Gesellschaft und Glauben

Beschreibung

vor 1 Jahr
Die Corona-Epidemie stellt auch unsere Ethik auf den Prüfstand. Wer wird im Krankenhaus behandelt, wenn Intensivbetten knapp werden? Ist das Leben Einzelner oder der wirtschaftliche Wohlstand einer ganzen Gesellschaft wertvoller? Und gehört der Virus auch zu Gottes Schöpfung?

"In dieser Situation steht auch zur Diskussion, was uns unsere ethische Grundorientierung, auf deren Konsens das Grundgesetz beruht, wert ist", sagt der Wiener Ethik-Professor Ulrich Körtner im neuen "SINNfragen-Podcast" im Gespräch mit Andreas Roth. Er erklärt, nach welchen Kriterien Mediziner und Pflegekräfte schwerste Entscheidungen im Krisenfall treffen können. "Das wird uns an sehr, sehr schmerzhafte Grenzen führen", sagt der evangelische Experte für Medizinethik voraus.

"Auf jeden Fall müssen wir als Kirche einbringen, dass wir den Blick für die Schwachen behalten", fordert der renommierte Theologe. Ob auch der Virus zu Gottes Schöpfung gehört? "Das ist eine ganz große Herausforderung für jeden Glaubenden." Und auch für Kirche und Theologie.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

Jelles
Waldfeucht
15
15
:
: