Audio Wirtschaftsnews vom 25. März 2020

Aktuelle Wirtschaftsnews Podcast25.03.20 13:00 Uhr

Wirtschaftsnews von info@was-audio.de

Thema heute:   

In Zeiten der Corona-Pandemie brauchen auch Reha-Kliniken Unterstützung  

 

Man müsste Hellseher sein um zu wissen, wohin die Corona-Krise steuert. Extrem wichtig ist es aber, jetzt die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Dies betrifft aus verschiedenen Gründen auch Rehakliniken, die schon jetzt teilweise leer stehen. Professor Dr. Joachim Grifka, Direktor der Orthopädischen Universitätsklinik Regensburg in Bad Abbach.    

Professor Dr. Joachim Grifka:   

Wir wissen, dass die Rehakliniken als Mindesterstattung 90 Prozent brauchen, um ihre Fixkosten zu decken. Jetzt ist festgelegt, dass für jedes nicht belegte Bett in den Rehakliniken 60 Prozent erstattet wird. Damit ergibt sich ein erhebliches Defizit. Die Rehakliniken werden dies nicht verkraften können.

Zumindest dann nicht, wenn die Betten weiterhin leer bleiben.  

Professor Dr. Joachim Grifka:   

Es ist angedacht, dass Rehakliniken dann, wenn sie analog wie Akuthäuser betrieben werden, also Corona-Patienten aufnehmen, auch die Vergütung der Akuthäuser bekommen. Diese Situation tritt sicherlich erst im krassesten Fall ein, wenn alle Krankenhäuser mit Corona-Patienten und Notfällen belegt wären und dann zusätzlich Rehakliniken mit in das Programm aufgenommen werden.  

Man muss sich ohnehin die Frage stellen, warum dies nicht bereits der Fall ist. Auf der einen Seite stehen Rehakliniken leer, auf der anderen Seite müssen Kliniken planbare Operationen verschieben, und stoßen vermutlich dennoch bald an Ihre Leistungsgrenzen, auch was Betten angeht.   

Professor Dr. Joachim Grifka:   

… und wir wollen ja keine Situation haben wie in Italien und Spanien, wo letztlich Patienten in Turnhallen versorgt werden. Wir haben die günstige Situation, dass wir Rehakliniken haben und dort Patienten untergebracht werden können. Diese Kliniken sind nun weitgehend leer und wir müssen dafür sorgen, dass auch diese Kliniken überleben können und nicht die Corona-Katastrophe zur Katastrophe für die Rehakliniken wird.

Demzufolge brauchen wir ein zusätzliches Auffangprogramm für Rehakliniken. Noch einmal Professor Dr. Joachim Grifka:

Professor Dr. Joachim Grifka:   

Wir brauchen ein zusätzliches Auffangprogramm für Rehakliniken. Dieses Auffangprogramm muss über das Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung sichergestellt werden, denn für die Rehakliniken sind in der Regel nicht die Krankenkassen der Kostenträger, sondern die Rentenversicherung.     

Denn wenn Corona Vergangenheit ist, brauchen wir auch wieder ganz normale Rehakliniken!Wenn es sie dann noch gibt!

 

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
Die Episode ist eine Audio-Datei aus dem Kanal des Podcast-Angebotes Aktuelle Wirtschaftsnews, die du hier downloaden und online anhören kannst. Informiere dich über den Aktuelle Wirtschaftsnews Podcast Download.

* Download/Wiedergabe im Player erfolgen direkt vom Server des Anbieters.

Stichwörter

Stichwort hinzufügen

Kommentare

info@was-audio.de

MP3 online hören: Wirtschaftsnews vom 25. März 2020

Podcast Download - Folge Wirtschaftsnews vom 25. März 2020 online hören Verpasse keine Folge dieses Podcasts. Wirtschaftsnews vom 25. März 2020 MP3 online hören, solange die Datei verfügbar ist. Die Dateien können jederzeit vom Anbieter offline genommen werden. Die Inhalte stammen nicht von podcast.de. Die Rechte liegen bei: info@was-audio.de Am Einfachsten informierst du dich über neue Downloads, indem du den Podcast Aktuelle Wirtschaftsnews abonnierst. Das geht per E-Mail, online oder mit einem Podcatcher und ohne iTunes. Ein Podcatcher ist eine spezielle Software zum Abonnieren und Herunterladen von Inhalten aus Podcasts.