#17 Dipl. Psych. Bernhard Trenkle: Therapeutische Geschichten und die Generation Y

#17 Dipl. Psych. Bernhard Trenkle: Therapeutische Geschichten und die Generation Y

In der heutigen Podcast-Folge ist Dipl. Psych. Bernhard Trenkle zu Gast. Er ist Autor zahlreicher Fachbücher, Präsident der International Society for Hypnosis (ISH) und Organisator einiger weit über die Hypnotherapie-Szene hinaus sehr erfolgreicher...
1 Stunde 16 Minuten

Beschreibung

vor 1 Jahr
In der heutigen Podcast-Folge ist Dipl. Psych. Bernhard Trenkle zu Gast. Er ist Autor zahlreicher Fachbücher, Präsident der International Society for Hypnosis (ISH) und Organisator einiger weit über die Hypnotherapie-Szene hinaus sehr erfolgreicher Großkonferenzen. Durch seine Arbeit hat er wesentlich dazu beigetragen, dass die Ericksonsche Hypnotherapie in Deutschland und Europa Fuß gefasst hat. In diesem Interview erwartet dich: Die Anfänge des Seminarbetriebs: Wie haben Bernhard Trenkle und Gunther Schmidt mit Ende 20 ihre ersten hypnotherapeutischen Seminare organisiert? Wie arbeitete Erickson hypnotherapeutisch mit einem Mann, der unter einem Jesus-Wahn litt. Wie Erickson die „Probleme“ seiner Klient*innen nutzte, um daraus strategisch eine Lösung zu machen. Was waren rückblickend die ersten Momente, die Bernhard Trenkles Karriere als Hypnotherapeut gebahnt haben. Welches Fallbeispiel veranschaulicht die wichtigsten Prinzipien der Hypnotherapie gut. Welche Techniken nutzt Bernhard Trenkle, um Klient*innen zu helfen schwierige Situationen zu bewältigen. Warum die erste Ressource, die man findet, oft nicht die Passendste ist. Wie Bernhard Trenkle eine gute Geschichte einfällt, die zum Thema der Klient*innen passen. Was beim Erzählen von therapeutischen Geschichten wichtig ist. Wie man als Psychotherapeut*in sinnerfüllt arbeiten kann. Welcher Witz, die Generation Y am besten beschreibt.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: