P014: Dummytraining ohne Helfer

P014: Dummytraining ohne Helfer

Wie du Markierungen, Blinds und Aufregung in der Gruppe auch ohne Helfer und Gruppe trainieren kannst.

Beschreibung

vor 1 Jahr
Meistens trainiert man Dummy häufiger alleine als in der Gruppe. Man kann ganz entspannt auf dem Spaziergang ein paar Übungen einbauen oder für einen speziellen Trainingsgrund in ein geeignetes Gebiet fahren.

Dabei hat man nur ein Problem. Man hat keinen Helfer. Vor allem wenn man an Baustellen arbeiten möchte, ist eine Person, die einem ein paar Dummies durch die Gegend wirft, echt praktisch.

In dieser Podcast Episode teile ich mit dir meine Lösungswege für ein effektives und sinnvolles Training ohne Helfer. Anhand von drei Vorbehalten, die mir immer wieder von Teams im Training berichtet werden, drösel ich dir auf, welche Möglichkeiten du hast, Baustellen auch ohne Helfer trainieren zu können.

1) Blinds
-> Dein Hund ist immer aufmerksam und bekommt es sofort mit, wenn du ein Dummy irgendwo "blind" verstecken möchtest. Blinds zu trainieren ist also fast unmöglich alleine.

2) Steadyness in der Gruppe
- > Dein Hund ist im Einzeltraining super, aber sobald er in einer Gruppe arbeiten soll, ist er völlig überdreht und kommt nicht mehr runter.

3) Markierungen
-> Ich kann keine Markierungen trainieren, weil keiner da ist, der mir eine werfen würde.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: