macOS Catalina sagt Bye Bye zu 32 Bit

macOS Catalina sagt Bye Bye zu 32 Bit

Podcast
Podcaster
Die Freitags-Show rund um das Apple-Universum. Jeden Freitag plaudern Olli,Joey und Michi aus dem Apfeltalk-Studio über Themen aus der Apple-Welt und der Community.

Beschreibung

vor 3 Jahren
macOS Catalina sagt Bye Bye zu 32 Bit und wir wollen uns damit beschäftigen, was das für die Nutzung am Mac bedeutet. Was taugt das neue System?

Apple hat wie angekündigt mit der Veröffentlichung von macOS Catalina den 32-Bit-Support beendet. Eigentlich keine große Sache könnte man meinen. Wir wollen uns etwas genauer mit dem neuen Betriebssystem beschäftigen.

Während einige User von Problemen bereits bei der Installation und dem Upgrade auf macOS Catalina berichten, scheint es bei anderen von Anfang an gut zu laufen. Apple bietet das Update über die Systemeinstellungen an und markiert diese mit einer roten Eins.

Während der Installation werden Anwender darauf aufmerksam gemacht, welche Apps nach dem Upgrade nicht mehr unterstützt werden, weil sie noch auf veralteten Frameworks in 32 Bit basieren. Nach dem Upgrade lassen sie diese Apps dann auch nicht mehr starten.

macOS Catalina sagt Bye Bye zu 32 Bit

Für iOS ist diese Umstellung schön länger passiert und es gab wenig Aufmerksamkeit dafür. Apps die von Entwicklern nicht mehr angepasst wurden, hat Apple aus dem Store entfernt.

Apple hatte bereits mit der Einführung von macOS Mojave angekündigt, dass der Support für 32-Bit-Apps in künftigen Versionen von macOS eingestellt wird.

Mit unserem Hard- und Software-Experten Matthias Krauß wollen wir darüber reden, warum es möglicherweise problematisch sein kann, ältere Apps anzupassen und was diese Umstellung genau bedeutet.

Habt ihr auch noch Apps auf dem Mac, die nach einem Upgrade nicht mehr laufen würden? Wie geht ihr damit um? Schreibt uns eure Kommentare vor, während und nach der Sendung.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: