Audio Bayern und die Liebe zum Bier

Déjà-vu Geschichte Podcast23.09.19 03:00 Uhr

Bayern und das Bier: Diese Worte gehören irgendwie zusammen. Wo diese Verbindung historisch aber herkommt, das schaue ich mir in dieser Episode mal an. von Ralf Grabuschnig

Dauer: 00:33:51 In der Oktoberfestzeit merkt man es besonders deutlich: Bayern und das Bier, das ist eine wahre Liebesgeschichte. Und das trifft nicht nur auf große Teile der Gesellschaft zu, es trifft auch auf den Staat selbst zu. Der tritt immerhin bis heute als Brauereibesitzer auf, etwa im Münchner Hofbräu oder in der Brauerei Weihenstephan! Während ich diese Woche also auf dem Blog ganz aktuell über die Geschichte des Oktoberfests rede, möchte ich mir in dieser Folge des Podcasts die Rolle des Biers in der bayerischen Vergangenheit etwas näher anschauen. Dabei stütze ich mich ebenfalls auf einen (inzwischen recht alten) Blogartikel von mir, in dem es genauso um Bayern und das Bier ging. Aber ab und zu kann man ja auch ältere Inhalte wieder aufgreifen Die Liebesbeziehung zwischen Bayern und dem Bier fängt im 16. Jahrhundert an. Bis zu dem Zeitpunkt war Bayern noch Weinland und mit Ausnahme einiger Mönche spielte das Bier keine große Rolle im Land, doch mit Ende des Mittelalters änderte sich etwas. Untergärige Biere zogen in Bayern wie anderswo ein und es dauerte nicht lange, bis auch der Staat seine Finger im Spiel hatte. Die erste berühmte Maßnahme bezüglich der bayerischen Brauereien war dann das sogenannte Reinheitsgebot von 1516. Bald folgten immer neue Episoden, in denen sich Brauwesen und Staat näher kamen: Eine Ordnung bezüglich der Brauzeiten kam Mitte des Jahrhunderts und im frühen 17. Jahrhundert schließlich steht der Beginn des Weißbiermonopols, dem wohl bairischsten Wort der Welt. Spätestens seit dieser Zeit ist das Bier aus dem Freistaat nicht mehr wegzudenken und so ziemlich jede bedeutende Entwicklung hatte seitdem auch irgendwo etwas mit Bier zu tun. Von einigen davon erzähle ich in dieser Folge des Podcast. Diese Episode findest du auch auf deja-vu-geschichte.de. Dort kannst du mir gerne ein Kommentar hinterlassen, ich würde mich freuen, von dir zu hören! Und wenn dir der Déjà-vu Geschichte Podcast gefällt, abonniere ihn doch bitte in deinem Podcatcher und bewerte ihn auf Apple Podcasts! Das hilft mir ungemein, ein bisschen Sichtbarkeit in der großen weiten Welt der Podcasts zu erlangen. In Erlangen trinkt man im Übrigen auch gern Bier. Links zur Episode Alles zum Déjà-vu Geschichte Newsletter: https://ralfgrabuschnig.com/newsletter Blogartikel zum Oktoberfest: https://ralfgrabuschnig.com/oktoberfest-geschichte-ursprung Die Münchner Bierrevolution: https://ralfgrabuschnig.com/volksaufstand-geschichte-top-drei Alter Blogartikel über Bayern und das Bier: https://ralfgrabuschnig.com/bayern-bier-reinheitsgebot Das Buch “Bier. Geschichte und Genuss” (Affiliate Link zu Amazon): https://amzn.to/2QdHdVi Auf Apple Podcasts bewerten: https://itunes.apple.com/de/podcast/d%C3%A9j%C3%A0-vu-geschichte/id1352293122?mt=2 Déjà-vu Geschichte finanziell unterstützen: https://ralfgrabuschnig.com/ueber-ralf-grabuschnig/#spenden
Die Episode ist eine Audio-Datei aus dem Kanal des Podcasts Déjà-vu Geschichte, die du hier downloaden und online anhören kannst. Informiere dich über den Déjà-vu Geschichte Podcast Download.

* Download/Wiedergabe im Player erfolgen direkt vom Server des Anbieters.

Stichwörter

Stichwort hinzufügen

Kommentare

MP3 online hören: Bayern und die Liebe zum Bier

Podcast Download - Folge Bayern und die Liebe zum Bier online hören Verpasse keine Folge dieses Podcasts. Bayern und die Liebe zum Bier MP3 online hören, solange die Datei verfügbar ist. Die Dateien können jederzeit vom Anbieter offline genommen werden. Die Inhalte stammen nicht von podcast.de. Am Einfachsten informierst du dich über neue Downloads, indem du den Podcast Déjà-vu Geschichte abonnierst. Das geht per E-Mail, online oder mit einem Podcatcher und ohne iTunes. Ein Podcatcher ist eine spezielle Software zum Abonnieren und Herunterladen von Inhalten aus Podcasts.