Die Provokation der Sorglosigkeit

Die Provokation der Sorglosigkeit

Ein Schlüsseltext der Bergredigt
16 Minuten

Beschreibung

vor 3 Jahren
Das "Sorgt euch nicht..." mit dem Jesus in eine neue Haltung des Vertrauens einlädt, steht vielem entgegen, was unseren Alltag heute tagein tagaus prägt. Rückblick halten, evaluieren, Bilanz ziehen und vorausplanen, um erfolgreich zu sein, um voranzukommen, das ist das tägliche Brot so vieler in der Arbeitswelt. Dagegen klingt Jesu Aufforderung "Sorgt euch nicht, um das, was ihr essen sollt" wie eine einzige Provokation. Jedoch meint Jesus so wenig Bequemlichkeit wie Passivität, wenn er von einer großen Gelassenheit spricht - eine Gelassenheit, die nicht bange Rückschau auf das vielleicht Verpasste der Vergangenheit hält und nicht ängstlich ausblickt auf das Bevorstehende der Zukunft. Der Mensch, der das Entscheidende von Gott erwartet, lebt im Augenblick, im Heute Gottes.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: