Audio Folge 2: Protestieren kann man auf viele Weisen

Klimawende - Der Greenpeace Podcast06.11.18 10:08 Uhr

Folge 2: Protestieren kann man auf viele Weisen

In dieser Folge beleuchten wir die vielfältigen Möglichkeiten für Protest und warum er notwendig ist: In Deutschland läuft was falsch. Es kann nicht sein, dass die Bundesregierung ihre Klimaziele einfach so aufgibt. Zumal wir wissen, das möglich wäre, diese Ziele noch einzuhalten, den Klimawandel noch aufzuhalten. Dafür wiederum sind die Braunkohlekraftwerke in Deutschland ein wichtiger Ansatzpunkt. Braunkohle ist ein besonders dreckiger Energieträger, das hört man immer wieder. "Wenn die Braunkohle verbrannt wird im Kraftwerk, wird CO2 freigesetzt. Das ist so, dass bei keinem anderen Energieträger so viel CO2 freigesetzt wird, wie bei der Verbrennung von Braunkohle. Wenn man es auf den Strom, auf die Strommenge bezieht, die erzeugt wird," erklärt Anike Peter von Greenpeace. Wir sprechen daher mit Leuten, die versuchen, dagegen etwas zu tun. Mit dem Aktivisten Tadzio Müller, der im Hambacher Forst den Tagebau blockiert. Mit Tim Petzold, der mit Divestment versucht etwas zu verändern. Und Wiebke Hansen, die Unterschriften für ein Volksbegehren gegen Kohle sammelt. Sie würde das nicht "Protest" nennen - aber was ist nun eigentlich genau darunter zu verstehen? Und was kann wirklich jeder von uns tun?
Die Episode ist eine Audio-Datei aus der Liste des Podcast-Angebotes Klimawende - Der Greenpeace Podcast, die du hier downloaden und online anhören kannst. Informiere dich über den Klimawende - Der Greenpeace Podcast Download.

* Download/Wiedergabe im Player erfolgen direkt vom Server des Anbieters.

Stichwörter

Stichwort hinzufügen

Kommentare

(C) Greenpeace Deutschland und hauseins UG

MP3 online hören: Folge 2: Protestieren kann man auf viele Weisen

Podcast Download - Folge Folge 2: Protestieren kann man auf viele Weisen online hören Verpasse keine Folge dieses Podcasts. Folge 2: Protestieren kann man auf viele Weisen MP3 online hören, solange die Datei verfügbar ist. Die Dateien können jederzeit vom Anbieter offline genommen werden. Die Inhalte stammen nicht von podcast.de. Die Rechte liegen bei: (C) Greenpeace Deutschland und hauseins UG Am Einfachsten informierst du dich über neue Downloads, indem du den Podcast Klimawende - Der Greenpeace Podcast abonnierst. Das geht per E-Mail, online oder mit einem Podcatcher und ohne iTunes. Ein Podcatcher ist eine spezielle Software zum Abonnieren und Herunterladen von Inhalten aus Podcasts.