Audio #009 -- Leichtes Abendessen.

Ayurveda macht Schule! Podcast24.08.19 20:21 Uhr

Ein gutes Abendessen fördert den Schlaf, unterstützt die Regeneration und legt so eine perfekte Grundlage für den nächsten Tag. von Barbara Ohler

Dauer: 00:25:07

AYMS #009

Leichtes Abendessen. Ein gutes Abendessen fördert den Schlaf, unterstützt die Regeneration und legt so eine perfekte Grundlage für den nächsten Tag.

Warmes Frühstück, flottes und gehaltvolles Mittagessen und ein leichtes Abendessen – so ist diese kurze Podcast Reihe dann komplett. Das eine ergänzt das andere und zusammen ergibt es Sinn.

Mit den folgenden Tipps erfährst du, wie du dein Abendessen optimierst, so dass du am nächsten Tag mit mehr Energie loslegen kannst und alle Speicher aufgefüllt sind:

Brot ist jedoch beim „Abendbrot“ häufig das zentrale Nahrungsmittel auf dem Tisch. Für viele ist das aber gar nicht wirklich optimal. Brot erhöht durch die enthaltenen Triebmittel Vata. Durch längere Lagerung und den manchmal hohen Salzgehalt wird Pitta erhöht. Und die vielen Kohlehydrate erhöhten außerdem Kapha. Nicht alle empfinden Brot per se als „beschwerend“, aber vielleicht hattest du von Brot schon mal Magendrücken, Verstopfung oder Blähungen – das kann eine mögliche Reaktion sein.

Toaste doch dein Brot einfach leicht an, das hilft und macht es bekömmlicher. Wenn du dann noch nach und nach die sehr fettigen und salzigen Beläge wie Wurst und Hartkäse ersetzt durch Gemüseaufstriche und Frisch- oder Weichkäse, hast du schon viel für die Entlastung deines Verdauungssystems getan. Dann regenerierst du besser über Nacht.

Unter Umständen verträgst du auch das rohe Gemüse nicht gut, auch das erhöht Vata, begünstigt Blähungen und Falten, kein Witz.

Ein optimales Abendessen sollte leicht verdaulich sein und warm, wie alle Mahlzeiten. Der Ayurveda ist in Bezug auf Ernährung ein Energiesparmodell. Gekocht sind viele Inhaltsstoffe leichter verfügbar und die Wärme der Nahrung ist näher an der Körperumgebung, innerhalb derer sie verdaut werden soll. So muss nichts mehr aufwändig prozessiert werden, der Körper fährt nicht wieder hoch, die Leberaktivität bleibt reduziert (auch durch einen reduzierten Konsum von Proteinen am Abend) und du kommst schneller in die gemütliche Bettschwere. Das klappt am besten, wenn du dein Abendessen zwischen 18 und 19 h zu dir nimmst.

Folgende Rezeptideen habe ich für dich:

Gemüsesuppe Gemüsepuffer (in Fett ausgebraten oder im Ofen gebacken) Avocadodip Nudeln mit Pesto und ggf. etwas Hartkäse Obstcrumble oder Reste vom Frühstück für den „Nachtisch zuerst“ (siehe Folge #001) Der Schwenk in die Schule:

Wir sollten am Abend etwas leicht verdauliches zu uns nehmen sollten, damit wir gut regenerieren. Und so darf auch das, was wir den SchülerInnen für den Nachmittag und Abend als Hausaufgabe mit geben, diese Qualitäten haben. Wenn wir ihnen fette Brocken vorsetzen, die sie irgendwie noch durchkauen und aufwändig verarbeiten müssen, darf es uns nicht wundern, wenn sie am nächsten Tag mit tiefen Augenringen vor uns sitzen, weil der Tag mit Aufregung und Stress statt mit Ruhe und Gemütlichkeit geendet ist. Höre doch hierzu mal in die Hausaufgaben-Folgen des wunderbaren Locker-Lehrer-Podcasts von Lydia Clahes rein. Die hat dazu ganz wunderbare Ideen zusammengestellt!

Wie mir all diese Tipps gerade selbst ziemlich gut helfen und welche Erfahrungen auf meinem Weg wichtig waren, die mich zu diesen Ideen hier inspiriert haben, das erfährst du in der nächsten Folge #010 Vormittags recht haben und nachmittags frei?

Solltest du genauer wissen wollen, welche Gemüsesorten, Pastasorten, Gewürze, Nüsse/ Kerne, Kräuter etc. für dich optimal sind, kannst du gerne unter einem der Links unten einen Termin mit mir ausmachen. Diese Bestimmung und die Auswahl der für dich passenden Nahrungsmittel ist die Grundlage für meine Beratende Begleitung in meinem Ayurveda macht Schule-Programm für Lehrkräfte! Dazu findest du alles auf meiner Homepage!


Ayurvedische Ausbeute:

  • Nimm dein Abendessen zwischen 18 und 19 h zu dir!

  • Bereite dir ein leicht verdauliches und warmes Abendessen zu!

  • Wenn bei dir Brot zum „Abendbrot“ dazu gehört, toaste es!

  • Ersetze nach und nach fette und salzige Wurst und Hartkäse durch Gemüseaufstrich und Weich- oder Frischkäse.

  • Verzichte unter Umständen auf rohes Gemüse!

  • Wenn's mal wieder länger dauert, iss was Süßes vorweg, siehe Folge #001 Der Nachtisch kommt zuerst.


Was kommt bei dir abends auf den Teller?

Wie versorgst du deine SchülerInnen mit „leicht Verdaulichem“ für den Nachmittag?

Was hast du noch für Fragen?

Komm mit mir ins Gespräch oder schreibe sie mir!


Ich bin gespannt auf deine Erfahrungen und beantworte gerne deine Fragen, teile sie unbedingt in der Facebok-Gruppe!

Deine Barbara


PS: Ayurveda macht Schule!


Einen virtuellen Kaffee mit mir trinken: https://ayurvedamachtschule.com

Meiner Facebook-Gruppe beitreten: https://www.facebook.com/groups/ayurveda.macht.schule

Meine Webseite besuchen: https://ayurvedamachtschule.com



Die Sendung ist eine Audio-Datei aus dem Kanal des Podcast-Angebotes Ayurveda macht Schule!, die du hier downloaden und online anhören kannst. Informiere dich über den Ayurveda macht Schule! Podcast Download.

* Download/Wiedergabe im Player erfolgen direkt vom Server des Anbieters.

Stichwörter

Stichwort hinzufügen

Kommentare

Barbara Ohler

MP3 online hören: #009 -- Leichtes Abendessen.

Podcast Download - Folge #009 -- Leichtes Abendessen. online hören Verpasse keine Folge dieses Podcasts. #009 -- Leichtes Abendessen. MP3 online hören, solange die Datei verfügbar ist. Die Dateien können jederzeit vom Anbieter offline genommen werden. Die Inhalte stammen nicht von podcast.de. Die Rechte liegen bei: Barbara Ohler Am Einfachsten informierst du dich über neue Downloads, indem du den Podcast Ayurveda macht Schule! abonnierst. Das geht per E-Mail, online oder mit einem Podcatcher und ohne iTunes. Ein Podcatcher ist eine spezielle Software zum Abonnieren und Herunterladen von Inhalten aus Podcasts.