Audio Der 5 Uhr Aufsteh-Mythos!

go4thetop - Der Unternehmerpodcast mit Thorsten Gerber Podcast17.05.19 04:00 Uhr

Der 5 Uhr Aufsteh-Mythos, bzw. ist es wirklich nur ein Mythos oder bringt es echt etwas früher auszustehen als der Durchschnitt? Genau wie das Thema Fokus, ist das Thema 5 Uhr oder noch früher Aufstehen immer wieder präsent und wird teilweise als...

Dauer: 07:26:00 Der 5 Uhr Aufsteh-Mythos, bzw. ist es wirklich nur ein Mythos oder bringt es echt etwas früher auszustehen als der Durchschnitt?

Genau wie das Thema Fokus, ist das Thema 5 Uhr oder noch früher Aufstehen immer wieder präsent und wird teilweise als das ultimative Erfolgsrezept angepriesen. Was ist nun aber dran? Warum wird kolportiert, es sei so viel besser früher auszustehen?

Dieser Frage haben sich immer wieder auch Blogger und Journalisten aus dem Wirtschaftsbereich angenommen. Teilweise wurden Selbstversuche gemacht, und darüber kann man dann in entsprechenden Artikeln oder Blogbeiträgen nachlesen. Mir ist ein Beitrag in Erinnerung, in welchem der Proband dies für nur eine Woche getestet hatte. Meiner Meinung nach ist eine Woche absolut kein repräsentativer Zeitraum, um nachhaltige Verbesserungen festzustellen.

Interessant fand ich aber auch in diesem Beitrag zwei Aussagen.

Es wurde festgestellt, dass man in der Tat in den frühen Morgenstunden, wenn es im Büro noch ruhig ist, oder man sogar allein ist, effizienter und zügiger Arbeiten kann.

Ein weiterer Vorteil war, dass die zu delegierenden Aufgaben bereits verteilt waren, bevor die betreffenden Kollegen im Unternehmen ankamen. Dann noch ein zweiter Aspekt, den ich jedoch nicht nachvollziehen kann, war, dass das eigene soziale Leben darunter gelitten haben soll, weil man ja abends nicht mehr mit Freunden ausgehen konnte da der Wecker am nächsten Morgen entsprechend früh geklingelt hat. An dieser Stelle frage ich mich, aber bitte das ist nur ein persönlicher Aspekt, macht es denn überhaupt Sinn unter der Woche länger wegzugehen da man doch am nächsten Tag ohnehin müder ist als sonst und somit weniger leistungsfähig, weil man ja weniger geschlafen hat. Generell sollte dies aber jeder selbst für sich entscheiden.

Ich meine jedoch, dass ausgeruht sein immens wichtig ist, um volle Leistung bringen zu können.

Ist stelle z.B. in unserem Kundenkreis fest, dass wenn wir mit Kunden aus südlichen Ländern sprechen, doch immer wieder eine gewisse Grundmüdigkeit zu merken ist. Und warum ist das so? – nun, ein spätes Abendessen und somit ein spät ins Bett kommen, ist meines Erachtens nach einem erholsamen und ausreichenden Schlaf nicht zuträglich. Ein spätes Abendessen ist eben ein Teil der Kultur in südeuropäischen Ländern. Nicht überall aber doch sehr verbreitet. Für mich ist das definitiv nichts.

Nun aber zurück zum eigentlichen Thema:

Von welchen Routinen und Gewohnheiten habe ich schon gehört, wenn ich mich etwas genauer damit beschäftigt habe?

Es gibt z.B. die Variante morgens früh auszustehen und erst mal ausreichend Sport zu machen, sich mit der Familie zu beschäftigen und dann erst zwischen 9 und 10 Uhr die eigentliche Arbeit zu beginnen. Als ich davon gehört habe, war meine erste Reaktion ein Kopfschütteln. Als ich dann aber etwas länger darüber nachgedacht habe, bin ich zu dem Schluss gekommen, nun ja es kommt, dann doch darauf an in welchem Bereich man tätig ist und ob ggf. am Nachmittag oder Abend die eigentliche Rush Hour ist. Dann macht es ja wiederum Sinn die Dinge morgens zu tun, zu denen Du abends nicht kommst.

Ein anderes Beispiel ist früh anfangen, den ersten großen Teil der Aufgaben erledigen und dann 2-3 Stunden Auszeit für Sport oder ähnliches einzubauen und danach den nächsten Aufgabenblock fokussiert umzusetzen.

Die dritte und für mich passende Variante ist das frühe Aufstehen, etwas Sport, die eigenen Routinen durchführen und dann die über Nacht eingegangen E-Mails checken und verarbeiten, um dann im morgendlichen Kick off das Team auf die Themen des Tages zielgerichtet einzustimmen. Eine kurze Mittagspause, um durchzuatmen und natürlich auch um zu essen und dann wieder mit 100% Konzentration weiter.

Du musst für Dich entscheiden, wie du deinen Tag einteilst.

Früh auszustehen macht jedoch meines Erachtens nach immer Sinn. Ob man es so machen muss wie manche die sogar schon um 3 Uhr aufstehen weiß ich nicht, jedoch 5Uhr halte ich für einen gewissen Wettbewerbsvorteil da man in der Tat morgens frisch ausgeruht wesentlich konzentrierter ein Thema bearbeiten kann, als man dies tut, wenn man erst um 8 oder 9 beginnt sich auf den Tag vorzubereiten.

Nun habe ich zu diesem Thema auch immer wieder die Aussage gehört „Mensch dann muss ich so früh ins Bett, um auf meine 7 oder 8 Stunden Schlaf zu kommen“. Ja richtig, ist so. Und sind wir doch mal ehrlich, viele verbringen doch am Abend noch mindestens 1 Stunde vor dem Fernseher, anstatt diese Stunde schon früher ins Bett zu gehen. Und es ist ja meist nicht mehr als 1 oder 1 ½ die es dann bedarf um auf ausreichend Schlaf zu kommen, wenn man früh aussteht.

Fällt es mir schwer so früh aufzustehen?

Manchmal schon, aber nur in den ersten 5 Minuten und was hilft dann da? Willenskraft. Und sonst gibt es da kein Geheimrezept. Den inneren Schweinehund hast Du spätestens dann besiegt, wenn Du dir bewusst machst, warum Du aufgestanden bist, also für deine Ziele. Und was kann denn mehr Power geben als die eigenen Ziele? Spätestens danach denkst Du gar nicht mehr darüber nach, was Du jetzt für eine Rechtfertigung finden könntest, um wieder ins Bett zu krabbeln.

Wann stehst Du auf? Hast Du schon mal probiert über mehrere Monate einfach früher, als bisher aufzustehen? Wenn ja, bist Du drangeblieben? Wenn wiederum ja, dann hast Du doch ganz sicher schon die ganzen Vorteile für Dich erkannt, oder?

Wenn nein, probiere es aus. Mindestens einen Monat, durchziehen, dranbleiben. Am besten jetzt wo es morgens eh schon ab 5Uhr beginnt hell zu werden. Es ist doch wesentlich einfacher mit so etwas anzufangen als im Winter, wenn es noch lange dunkel ist am Morgen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg damit und viel Freude an den positiven Ergebnissen, die Du damit definitiv verursachst.

Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal

Euer Thorsten

-------------------------------------------------------

Telefontermin mit Thorsten: https://thorsten-gerber.com/telefontermin

Homepage: https://thorsten-gerber.com

Email: info@thorstengerber.com

Instagram: https://www.instagram.com/gerber.thorsten

Facebook: https://www.facebook.com/GerberThorsten/

LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/thorsten-gerber-b1733058/


Diese Folge ist eine Audio-Datei aus der Liste des Podcasts go4thetop - Der Unternehmerpodcast mit Thorsten Gerber, die du hier downloaden und online anhören kannst. Informiere dich über den go4thetop - Der Unternehmerpodcast mit Thorsten Gerber Podcast Download.

* Download/Wiedergabe im Player erfolgen direkt vom Server des Anbieters.

Stichwörter

Stichwort hinzufügen

Kommentare

MP3 online hören: Der 5 Uhr Aufsteh-Mythos!

Podcast Download - Folge Der 5 Uhr Aufsteh-Mythos! online hören Verpasse keine Folge dieses Podcasts. Der 5 Uhr Aufsteh-Mythos! MP3 online hören, solange die Datei verfügbar ist. Die Dateien können jederzeit vom Anbieter offline genommen werden. Die Inhalte stammen nicht von podcast.de. Am Einfachsten informierst du dich über neue Downloads, indem du den Podcast go4thetop - Der Unternehmerpodcast mit Thorsten Gerber abonnierst. Das geht per E-Mail, online oder mit einem Podcatcher und ohne iTunes. Ein Podcatcher ist eine spezielle Software zum Abonnieren und Herunterladen von Inhalten aus Podcasts.