Audio 10.05.2019 – Langsam gesprochene Nachrichten

Langsam gesprochene Nachrichten | Deutsch lernen | Deutsche Welle Podcast10.05.19 09:06 Uhr

10.05.2019 – Langsam gesprochene Nachrichten von DW.COM | Deutsche Welle

Dauer: 08:42:00 Trainiere dein Hörverstehen mit den Nachrichten der Deutschen Welle von Freitag – als Text und als verständlich gesprochene Audio-Datei.USA heben Sonderzölle auf Waren aus China an Die USA haben die Sonderzölle auf Wareneinfuhren aus China empfindlich erhöht. Die Sonderabgaben auf Importe im Wert von 200 Milliarden Dollar steigen von diesem Freitag an von bisher zehn auf 25 Prozent. Das Pekinger Handelsministerium kündigte sofort nach der US-Entscheidung "notwendige Gegenmaßnahmen" an, nannte aber keine Einzelheiten. Ungeachtet dessen gingen die Verhandlungen über ein Handelsabkommen zwischen den USA und China in Washington weiter, um doch noch eine Einigung zu erzielen. Die beiden größten Wirtschaftsmächte der Welt überziehen sich seit Juli 2018 gegenseitig mit Zöllen. Deutsche Exporte in Iran um mehr als 50 Prozent eingebrochen Der deutsch-iranische Handel ist drastisch eingebrochen. Die Exporte von Deutschland in die Islamische Republik schrumpften im Januar und Februar gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 52,6 Prozent auf rund 223 Millionen Euro. Dies geht aus Berechnungen des Deutschen Industrie- und Handelskammertags hervor. Die Importe aus dem Iran seien parallel um 42,2 Prozent auf rund 41 Millionen Euro gesunken. Ergänzend teilte eine Vertreterin der deutschen Außenhandelskammer im Iran mit, dass dort noch rund 60 deutsche Firmen eine Vertretung hätten - das wären 50 Prozent weniger als im Jahr 2015. Kim ordnet Übung zu Langstrecken-Angriff an Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA eine Übung zu einem "Langstrecken-Angriff" beaufsichtigt. Kim habe von einem Kommandoposten die Anweisung zum Start gegeben, berichtete KCNA. Zuvor hatten die USA ein nordkoreanisches Frachtschiff beschlagnahmt und die Führung in Pjöngjang beschuldigt, gegen Sanktionen verstoßen zu haben. Der Frachter habe illegal Kohle aus Nordkorea verschifft und schwere Maschinerie in das isolierte Land transportiert, teilte das Justizministerium in Washington mit. Chelsea Manning aus Beugehaft entlassen Die frühere Wikileaks-Informantin Chelsea Manning ist nach zwei Monaten Beugehaft im US-Bundesstaat Virginia wieder auf freiem Fuß. Grund ist laut Mannings Anwälten, dass die Amtszeit der zuständigen Grand Jury abgelaufen sei. Manning hatte sich geweigert, den Geschworenen Fragen zur Enthüllungsplattform von Wikileaks-Gründer Julian Assange zu beantworten. Wie die Anwälte weiter mitteilten, bekam ihre Mandantin bereits eine neue Vorladung für nächsten Freitag vor einer anderen Grand Jury. Es sei denkbar, dass sie dann wieder in Haft genommen werde. Manning wolle weiter keine Fragen beantworten. ANC trotz hoher Verluste vor Wahlsieg Aus der Parlamentswahl in Südafrika geht der Afrikanische Nationalkongress (ANC) trotz hoher Verluste als Sieger hervor. Nach Auszählung von etwa 70 Prozent der Stimmen kommt der ANC auf knapp 57 Prozent. Das wäre das schlechteste Ergebnis seit dem Ende der Apartheid 1994, als der ANC erstmals an die Macht kam. Seitdem stellt die Partei die Regierung. Die oppositionelle Demokratische Allianz liegt bei 23 Prozent, die linke Partei "Kämpfer für wirtschaftliche Freiheit" bei fast zehn Prozent. Südafrika leidet unter massiver Korruption und einer schleppenden Landreform. Mindestens vier Jahre Haft für Betrügerin Anna Die deutsche Hochstaplerin Anna Sorokin ist in New York zu einer Haftstrafe von vier bis zwölf Jahren verurteilt worden. Dies bedeutet, dass sie frühestens nach vier Jahren auf Bewährung entlassen werden kann. Darüber wird ein Gremium entscheiden. Das höchste Gericht des Bundesstaates New York sah es als erwiesen an, dass es der 28-Jährigen durch geschickte Lügen und selbstbewusstes Auftreten gelungen war, von Banken Kredite in Höhe von zehntausenden Dollar zu ergaunern, umsonst in Privatflugzeugen zu Reisen und monatelang in Luxushotels zu leben, ohne Rechnungen zu begleichen. Eintracht Frankfurt verpasst Einzug ins Europa-League-Finale Eintracht Frankfurt hat den Einzug ins Endspiel der Europa League verpasst. Der Fußball-Bundesligist unterlag im Halbfinal-Rückspiel beim FC Chelsea mit 3 zu 4 im Elfmeterschießen. Chelsea trifft in dem europäischen Finale auf den Londoner Stadtrivalen FC Arsenal. Das Endspiel findet am 29. Mai in Baku, der Hauptstadt von Aserbaidschan, statt.
Dieser Beitrag ist eine Audio-Datei aus der Reihe des Podcast-Angebotes Langsam gesprochene Nachrichten | Deutsch lernen | Deutsche Welle, die du hier downloaden und online anhören kannst. Informiere dich über den Langsam gesprochene Nachrichten | Deutsch lernen | Deutsche Welle Podcast Download.

* Download/Wiedergabe im Player erfolgen direkt vom Server des Anbieters.

Stichwörter

Stichwort hinzufügen

Kommentare

2019 DW.COM, Deutsche Welle

MP3 online hören: 10.05.2019 – Langsam gesprochene Nachrichten

Podcast Download - Folge 10.05.2019 – Langsam gesprochene Nachrichten online hören Verpasse keine Folge dieses Podcasts. 10.05.2019 – Langsam gesprochene Nachrichten MP3 online hören, solange die Datei verfügbar ist. Die Dateien können jederzeit vom Anbieter offline genommen werden. Die Inhalte stammen nicht von podcast.de. Die Rechte liegen bei: 2019 DW.COM, Deutsche Welle Am Einfachsten informierst du dich über neue Downloads, indem du den Podcast Langsam gesprochene Nachrichten | Deutsch lernen | Deutsche Welle abonnierst. Das geht per E-Mail, online oder mit einem Podcatcher und ohne iTunes. Ein Podcatcher ist eine spezielle Software zum Abonnieren und Herunterladen von Inhalten aus Podcasts.