Angst, zu viel im Netz preiszugeben?

Angst, zu viel im Netz preiszugeben?

Persona vs. Privatperson
15 Minuten
Podcast
Podcaster
Der Podcast für Macherinnen und Macher, damit eure Passion Projects die Welt ein kleines bisschen besser machen

Beschreibung

vor 2 Jahren
Wenn du einen Blog schreibst, Videos drehst, einen Podcast oder ein anderes Passion Project hast, erzählst du ja zwangsläufig auch von dir. Vielleicht gibt es eine Story, warum du dich für dein Thema interessierst und engagierst. Bestimmt erzählst du von positiven und negativen Erlebnissen, gibst Tipps weiter und teilst deine Erfahrungen.  Selbst wenn du "nur" Leute interviewst, gibst du im Gespräch ja etwas von dir preis. 


Ich habe schon öfter mitbekommen, dass Menschen Angst davor haben, ein (Internet-)Projekt zu starten, weil sie bisher nicht öffentlich sichtbar waren und Angst davor haben, zu viel preiszugeben. 


Letztes Jahr hatte ich das Thema intensiv mit einem Mentee besprochen. Auf der einen Seite wollte sie sich kreativ auf Social Media austoben, andererseits auch viele Aspekte (z.B. ihren Beruf) strikt davon trennen und raushalten. 


Mein Rat dabei: Erstelle eine Persona! Sprich, trenne Projekt und privat voneinander. (Ein Beispiel: Wenn die private Kato Beziehungsprobleme mit ihrem Freund hat, wird sie diese nicht bei Heul nicht, mach doch! teilen.)


In dieser Folge erzähle ich mehr über diese Methode und gebe dir auch einen konkreten Trick mit auf den Weg. Wenn ihr meinen kompletten Fragenkatalog zum Erstellen eurer Persona braucht, findet ihr den hier als E-Book (5€). 

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: