Audio Wirtschaftsnews vom 03. April 2019

Aktuelle Wirtschaftsnews Podcast01.04.19 12:08 Uhr

Wirtschaftsnews von info@was-audio.de

Themen heute:   

Aktiv zur Schule – zu Fuß, per Rad oder Roller. ACE startet bundesweite Aktion „Goodbye Elterntaxi“      

 

Viel Verkehr, hohe Geschwindigkeiten sowie riskante Park- und Wendemanöver: Sogenannte Elterntaxis sorgen allmorgendlich für Chaos, Stau und erhöhte Unfallgefahr vor den Schulen. Hinzu kommt, dass durch das Bringen per Auto die zu erlernende Verkehrskompetenz und gesunde Bewegung für die Kinder auf der Strecke bleiben.

Mit seiner 15. bundesweiten Clubinitiative zur Verkehrssicherheit, „Goodbye Elterntaxi“, nimmt der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, den täglichen Hol- und Bringverkehr vor Schulen ins Visier. Dafür werden in den kommenden Wochen ehrenamtliche ACE-Mitglieder deutschlandweit vor Schulen unterwegs sein, prüfen und beobachten sowie gemeinsam mit Elternvertretern und Lehrern Lösungsansätze diskutieren.

Kinder müssen Kompetenz im Straßenverkehr erlernen

Ist der Schulweg kurz genug, sollte er auf jeden Fall zu Fuß, per Fahrrad oder Roller zurückgelegt werden – zu Beginn in Begleitung der Eltern, später selbständig. Der vermeintlich sichere Pkw ist hingegen für Insassen als auch andere Verkehrsteilnehmer ein unterschätztes Risiko: Nicht unwesentlich ist die Gefahr, als Mitfahrer im Auto oder beim Ein- und Aussteigen zwischen hohen Autotüren zu verunglücken. Ziel der Verkehrssicherheitsaktion ist es, Eltern, die beispielsweise im Halteverbot, in der zweiten Reihe, auf dem Radweg oder einem Zebrastreifen parken, auf die durch sie verursachte Unfallgefahr aufmerksam zu machen und sie zum Nach- und Umdenken zu bewegen.

Beim ACE sagte man: „Das eigenständige Zurücklegen des Schulweges ist eine wichtige Erfahrung für Kinder. Gerade in der Verkehrserziehung gilt: Übung macht den Meister und in diesem Sinne sollte bereits der Schulweg die erste Unterrichtsstunde sein. Je früher Verkehrssituationen geübt und bewältigt werden, desto sicherer bewegen sich unsere Kinder im Straßenverkehr. Das tägliche Bringen und Holen im Elterntaxi beraubt Kinder dieser wertvollen Erfahrungen und Trainingssituationen. Darum gilt auch für längere Schulwege: Die Kinder zumindest die letzten 500 Meter zu Fuß gehen lassen.“ 

Laut Statistischem Bundesamt kam im Jahr 2017 im Durchschnitt alle 18 Minuten ein Kind im Alter von unter 15 Jahren im Straßenverkehr zu Schaden. Insgesamt waren es 29.259 Kinder, die allein im Jahr 2017 auf Deutschlands Straßen verunglückten. 40,5 Prozent der Sechs- bis Neunjährigen kamen dabei als Insassen in einem Auto zu Schaden, 29,1 Prozent verunglückten als Fußgänger und 24,5 Prozent als Radfahrer.

 

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
Dieser Beitrag ist eine Audio-Datei aus der Reihe des Podcasts Aktuelle Wirtschaftsnews, die du hier downloaden und online anhören kannst. Informiere dich über den Aktuelle Wirtschaftsnews Podcast Download.

* Download/Wiedergabe im Player erfolgen direkt vom Server des Anbieters.

Stichwörter

Stichwort hinzufügen

Kommentare

info@was-audio.de

MP3 online hören: Wirtschaftsnews vom 03. April 2019

Podcast Download - Folge Wirtschaftsnews vom 03. April 2019 online hören Verpasse keine Folge dieses Podcasts. Wirtschaftsnews vom 03. April 2019 MP3 online hören, solange die Datei verfügbar ist. Die Dateien können jederzeit vom Anbieter offline genommen werden. Die Inhalte stammen nicht von podcast.de. Die Rechte liegen bei: info@was-audio.de Am Einfachsten informierst du dich über neue Downloads, indem du den Podcast Aktuelle Wirtschaftsnews abonnierst. Das geht per E-Mail, online oder mit einem Podcatcher und ohne iTunes. Ein Podcatcher ist eine spezielle Software zum Abonnieren und Herunterladen von Inhalten aus Podcasts.