Audio NPP 169: Worum geht es eigentlich bei der ePrivacy-Reform?

Netzpolitik Podcast – netzpolitik.org16.03.19 09:00 Uhr

NPP 169: Worum geht es eigentlich bei der ePrivacy-Reform? von Ingo Dachwitz

Das Ende der Online-Werbung? Wird auch die ePrivavcy-Reform nicht einläuten. Aber immerhin dürften dann nicht ohne Zustimmung Daten über uns gesammelt werden, um möglichst passende Werbung zu zeigen. Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch unsplash.com Pawel CzerwinskiDie ePrivacy-Verordnung soll regeln, wer unsere digitalen Spuren verfolgen darf - beim Zeitung lesen, Sextoys shoppen oder Chatten. Verlage und Firmen sehen ihr Geschäftsmodell in Gefahr, aber stimmt das? Wir sprachen mit Verbraucherschützer Florian Glatzner über Werbung, die ohne Tracking auskommt und die Frage, was eine informierte Zustimmung überhaupt bedeutet.
Der Inhalt ist eine Audio-Datei aus der Serie des Podcasts Netzpolitik Podcast – netzpolitik.org, die du hier downloaden und online anhören kannst. Informiere dich über den Netzpolitik Podcast – netzpolitik.org Download.

* Download/Wiedergabe im Player erfolgen direkt vom Server des Anbieters.

Stichwörter

Stichwort hinzufügen

Kommentare

MP3 online hören: NPP 169: Worum geht es eigentlich bei der ePrivacy-Reform?

Podcast Download - Folge NPP 169: Worum geht es eigentlich bei der ePrivacy-Reform? online hören Verpasse keine Folge dieses Podcasts. NPP 169: Worum geht es eigentlich bei der ePrivacy-Reform? MP3 online hören, solange die Datei verfügbar ist. Die Dateien können jederzeit vom Anbieter offline genommen werden. Die Inhalte stammen nicht von podcast.de. Am Einfachsten informierst du dich über neue Downloads, indem du den Podcast Netzpolitik Podcast – netzpolitik.org abonnierst. Das geht per E-Mail, online oder mit einem Podcatcher und ohne iTunes. Ein Podcatcher ist eine spezielle Software zum Abonnieren und Herunterladen von Inhalten aus Podcasts.