Audio Zur Verwendung vertragstheoretischer Überlegungen als Argumentationsgerüst

O-Pods - Podcasts zur Ordnungspolitik06.11.18 00:21 Uhr

Zur Verwendung vertragstheoretischer Überlegungen als Argumentationsgerüst

Freiwillig eingegangene Versprechungen haben obligationstheoretisch eine starke bindende Wirkung. Verträge, im Sinne wechselseitig abgegebener Versprechen, könnten ähnlich wirken. Gesellschaftsverträge könnten damit eventuell das legitimationstheoretische Vakuum wenigstens zum Teil füllen, welches der Wegfall einer durch göttliche Ermächtigung legitimierten Herrschaft und das Misstrauen gegenüber politischen Entscheidungsfindungsprozessen hinterlassen hat. Tatsächlich werden aber keine Gesellschaftsverträge geschlossen, die wegen des inhärenten Obligationscharakters des freiwilligen Versprechens inhaltsunabhängig moralische Bindungskraft entfalten. Die Verwendung des Konstrukts hypothetischer Gesellschaftsverträge, wie sie in der Ökonomik insbesondere durch die Konstitutionenökonomik vorgeschlagen wird, hat daher in erster Linie einen didaktisch-argumentativen Sinn und ist Hilfsmittel, im politischen Diskurs tatsächliche Zustimmung zu erhalten. Es ist eine Methode Argumente zu strukturieren und Vorschläge zur Reform institutioneller Arrangements als logische Konklussion bestimmter Urzustandsbeschreibungen, bestimmter Annahmen bezüglich der Wirkungszusammenhänge und bezüglich bestimmter normativer Werturteile über die theoretischen Gültigkeitsbedingungen solcher hypothetischen Verträge abzuleiten. Einige Absätze aus Steffen J. Roth: Beschäftigungsorientierte Sozialpolitik, Köln, 2002.
Die Episode ist eine Audio-Datei aus der Reihe des Podcasts O-Pods - Podcasts zur Ordnungspolitik, die du hier downloaden und online anhören kannst. Informiere dich über den O-Pods - Podcasts zur Ordnungspolitik Download.

* Download/Wiedergabe im Player erfolgen direkt vom Server des Anbieters.

Stichwörter

Stichwort hinzufügen

Kommentare

MP3 online hören: Zur Verwendung vertragstheoretischer Überlegungen als Argumentationsgerüst

Podcast Download - Folge Zur Verwendung vertragstheoretischer Überlegungen als Argumentationsgerüst online hören Verpasse keine Folge dieses Podcasts. Zur Verwendung vertragstheoretischer Überlegungen als Argumentationsgerüst MP3 online hören, solange die Datei verfügbar ist. Die Dateien können jederzeit vom Anbieter offline genommen werden. Die Inhalte stammen nicht von podcast.de. Am Einfachsten informierst du dich über neue Downloads, indem du den Podcast O-Pods - Podcasts zur Ordnungspolitik abonnierst. Das geht per E-Mail, online oder mit einem Podcatcher und ohne iTunes. Ein Podcatcher ist eine spezielle Software zum Abonnieren und Herunterladen von Inhalten aus Podcasts.