Philip Schlaffer im Gespräch mit Bolzplatzkind

Philip Schlaffer im Gespräch mit Bolzplatzkind

Ein ehemaliger Neonazi, Hooligan und krimineller Rocker packt aus
1 Stunde 53 Minuten

Beschreibung

vor 3 Jahren
Der 40-jährige Philip Schlaffer hat eine bewegte und vor allem kriminelle Vergangenheit hinter sich. Er war über Jahre ein gefürchteter Neonazi und Hooligan, am Ende auch krimineller Rocker. Philip verbreitete bundesweit Angst und Schrecken. Doch eines Tages kam der Wandel. Der Lübecker erkannte, dass dieses Leben nicht das richtige sein kann. Die Vernunft holte ihn ein, er stieg aus allen Szenen aus. Heute engagiert er sich unter anderem mit dem Verein "Extremislos e.V." gegen Gewalt, Hass und Kriminalität. Der bekennende HSV-Fan spricht auch auf Social-Media-Kanälen wie Instagram, Facebook oder YouTube offen und authentisch über seine Vergangenheit und die Aufgabe seiner Gegenwart. Henoch Förster sprach fast zwei Stunden lang mit Philip Schlaffer über die Anfänge auf dem Bolzplatz, seine Entwurzelung und die falschen Wege, die er einschlug. Der Aussteiger berichtet eindrucksvoll über seine Erlebnisse und gewährt detaillierte Einblicke in Szenen, die ganz aktuell der Gesellschaft große Probleme bereiten. Es ist eine Episode, die zeigt, dass aus Hass auch Liebe werden kann. Und sie zeigt, wie der Fußball über ein Einzelschicksal entscheiden kann. Viel Spaß beim Zuhören!

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: