Audio SdK 78: Karl Fröschl über die Softwarekrise

Stimmen der Kulturwissenschaften Podcast26.09.14 10:51 Uhr

Programmiersprachen, Software, Hardware, Algorithmen, Turing-Award, Digitalisierung, Computergeschichte, Software Engineering von Daniel Meßner

Dauer: 01:04:20 Ende der 1960er Jahre trafen sich Programmierer bei zwei Nato-Konferenzen, in Garmisch-Partenkirchen und in Rom, um über Probleme bei der Herstellung von Software zu diskutieren. Ausgangspunkt war die Beobachtung, dass sich das Verhältnis zwischen Software und Hardware wesentlich verändert hatte. Die erarbeiteten Lösungsansätze wirken sich bis heute auf die Softwareentwicklung und ihr Qualitätsmanagement aus. Nicht nur wurde bei den Treffen das Konzept von Software Engineering entworfen, sondern führte letztlich die Theoretisierung des Programmierens auch zur Entstehung der Informatik als akademisches Fach. Der Wirtschaftsinformatiker Karl Fröschl arbeitet an einem Projekt zur "Informatisierung Österreichs", bei dem er zahlreiche ZeitzeugInnen der österreichischen Computergeschichte interviewt hat. Im Gespräch erläutert er die Gründe für die Softwarekrise und warum sie letztlich bis heute nicht überwunden ist.
Der Download ist eine Audio-Datei aus der Serie des Podcast-Angebotes Stimmen der Kulturwissenschaften, die du hier downloaden und online anhören kannst. Informiere dich über den Stimmen der Kulturwissenschaften Podcast Download.

* Download/Wiedergabe im Player erfolgen direkt vom Server des Anbieters.

Stichwörter

Stichwort hinzufügen

Kommentare

MP3 online hören: SdK 78: Karl Fröschl über die Softwarekrise

Podcast Download - Folge SdK 78: Karl Fröschl über die Softwarekrise online hören Verpasse keine Folge dieses Podcasts. SdK 78: Karl Fröschl über die Softwarekrise MP3 online hören, solange die Datei verfügbar ist. Die Dateien können jederzeit vom Anbieter offline genommen werden. Die Inhalte stammen nicht von podcast.de. Am Einfachsten informierst du dich über neue Downloads, indem du den Podcast Stimmen der Kulturwissenschaften abonnierst. Das geht per E-Mail, online oder mit einem Podcatcher und ohne iTunes. Ein Podcatcher ist eine spezielle Software zum Abonnieren und Herunterladen von Inhalten aus Podcasts.