Medea. Stimmen: Interview mit Julia Nina Kneussel

Kulturwoche - Denk Podcast09.03.17 17:13 Uhr

Medea. Stimmen: Interview mit Julia Nina Kneussel von Kulturwoche.at - Manfred Horak

Dauer: 00:29:08 Im Gespräch über das Theaterstück „Medea. Stimmen“ erzählt Regisseurin Julia Nina Kneussel unter anderem, wie in ihrer Bühnenfassung kommunikative Mechanismen der Machterhaltung mittels Diffamierung funktionieren, die den Einzelnen in einem System entweder integrieren und sozialisieren oder eben vernichten. Das Stück basiert auf den Roman von Christa Wolf aus dem Jahr 1996, bestehend aus elf Monologen von sechs verschiedenen Figuren, wo die Gesellschafts- und Geschlechterverhältnisse insgesamt als defekt und durch Macht korrumpiert erscheinen. Das Theaterstück stellt dabei die Gesichtspunkte aktueller Flucht- und Migrationsbewegungen in den Mittelpunkt. Manfred Horak traf die Regisseurin Julia Nina Kneussel vor der Generalprobe im KosmosTheater zum ausführlichen Gespräch. Im Mittelpunkt des Interviews stand natürlich das Stück, aber auch Fragen nach ihrem Dasein als freie Theaterregisseurin in Wien. Zu hören sind übrigens nicht nur die Antworten von Julia Nina Kneussel, sondern auch kurze Szenen und Toncollagen aus dem Theaterstück, sowie musikalische Zwischenstopps von Markus Jakisic vom Tanztheater KörperVerstand, der auch für die Musik in „Medea. Stimmen“ verantwortlich ist.
Die Sendung ist aus der Liste des Podcast-Angebotes Kulturwoche - Denk Informiere dich über den Kulturwoche - Denk Podcast Download.

* Download/Wiedergabe im Player erfolgen direkt vom Server des Anbieters.

Stichwörter

Stichwort hinzufügen

Kommentare

2006-2008 by Kulturwoche.at

: Medea. Stimmen: Interview mit Julia Nina Kneussel

Podcast Download - Folge Medea. Stimmen: Interview mit Julia Nina Kneussel online hören Verpasse keine Folge dieses Podcasts. Medea. Stimmen: Interview mit Julia Nina Kneussel , solange die Datei verfügbar ist. Die Dateien können jederzeit vom Anbieter offline genommen werden. Die Inhalte stammen nicht von podcast.de. Die Rechte liegen bei: 2006-2008 by Kulturwoche.at Am Einfachsten informierst du dich über neue Downloads, indem du den Podcast Kulturwoche - Denk abonnierst. Das geht per E-Mail, online oder mit einem Podcatcher und ohne iTunes. Ein Podcatcher ist eine spezielle Software zum Abonnieren und Herunterladen von Inhalten aus Podcasts.