Beschreibung

vor 51 Jahren
In der ersten Sendung widmeten wir uns dem Thema Rituale - Und täglich grüßt das Gewohnheitstier. Wie steht es um tradierte Rituale, Feiertage und Festtagsbräuche in einer Gesellschaft, die sich zunehmend säkularisiert? Warum begegnet uns beispielsweise an Ostern und Weihnachten eine geradezu kuriose Mischung aus heidnischem und christlichem Brauchtum? Sind Tanzverbote an Stillen Feiertagen noch zeitgemäß? Als Humanisten fragen wir natürlich auch: Wie steht es um das ureigenste Bedürfnis des Menschen nach wiederkehrenden Ritualen als haltgebenden Institutionen im Leben? Was sind die Potenziale und Gefahren von gemeinschaftsstiftenden Anlässen, Inhalten und Formen? Wie steht es um säkulare Angebote, Alternativen und Sichtweisen? Es diskutierten: Annika Meissner, Hagen Domaschke, Sebastian Freund, Patrick Schönfeld (gbs Dresden, stellv. Vorsitzender), moderiert von Falko Pietsch (gbs Dresden, Pressesprecher).

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: