#14 - Diffusion

#14 - Diffusion

Podcast
Podcaster
mit Ricardo Grieshaber und Nils Andresen

Beschreibung

vor 10 Jahren
Hi, schön dass ihr wieder eingeschaltet habt zu einer neuen Folge von “Chemie in 2 Minuten” mit Ricardo Grieshaber. Heute geht es um “Diffusion”. Diffusion bezeichnet das Phänomen, dass sich Teilchen selbstständig in dem ihnen zur Verfügung stehenden Raum ausbreiten und gleichmäßig verteilen. Das liegt daran, dass Teilchen auf Grund ihrer thermischen Energie ständig in Bewegung sind. So weit, so gut: Teilchen bewegen sich ständig, weil sie thermische Energie haben und breiten sich deshalb aus. Diese Ausbreitung geschieht außerdem gleichmäßig, sodass nach einer Weile überall genau gleich viele Teilchen von einer Sorte sind. Aber warum ist das so? Jetzt wird’s leider noch theoretischer: Mal angenommen, es befinden sich in einem bestimmten Bereich eines Raumes mehr Teilchen von einer Sorte, als in einem anderen, gleich großen Bereich dieses Raumes. Die Konzentration der Teilchen ist also im ersten Bereich größer, als im Zweiten. Statistisch gesehen werden sich nun mehr Teilchen aus dem ersten Bereich heraus bewegen, als aus dem zweiten. Logisch, denn wo weniger ist, da kann auch weniger weg. Doch während zunächst mehr Teilchen den ersten Bereich verlassen und in den zweiten Bereich wandern als andersrum, wird sich mit der Zeit ein Gleichgewicht einstellen: Die Konzentration der Teilchen ist dann im ersten Bereich genau so groß, wie im zweiten Bereich. Die Diffusion von Teilchen spielt im alltäglichen Leben ständig eine Rolle. Selbst beim kurzen Durchlüften eines Zimmers ist die Diffusion mit im Spiel. Ich hoffe, ich konnte euch dieses Thema gut erklären. Falls ihr noch Fragen oder Anregungen habt, schreibt mir einfach eine Mail an chemie@in2minuten.com. Weitere Informationen zu diesem und weiteren “in 2 Minuten”-Podcasts findet ihr auch im Internet unter www.in2minuten.com
15
15
:
: