Beschreibung

vor 12 Jahren
Zuviel tut selten gut. Das gilt für Alkohol ebenso wie für fettes Essen. Wer seinem Appetit immer nachgibt, kann regelrecht süchtig nach Essen werden und die gleichen neurobiologischen Mechanismen entwickeln, die auch bei Drogensucht eine Rolle spielen. Extreme Fettleibigkeit sollte also unbedingt auch aus der suchtmedizinischen Perspektive betrachtet werden. Außerdem: Prof. Baron spricht über die Highlights des Schmerzkongresses und Prof. Ortmann darüber, was junge Gynäkologen umtreibt.
15
15
:
: