Ohrenweide

Ohrenweide

Episoden

Mein Herz ist stumm von Adolf Friedrich von Schack
60 Sekunden
Mein Herz ist stumm von Adolf Friedrich von Schack
Winter von Christian Morgenstern
39 Sekunden
Winter von Christian Morgenstern
Von der Weisheit Gottes (1. Korinther 2,1-10)
2 Minuten
Von der Weisheit Gottes (1. Korinther 2,1-10)
Die Tür von Kurt Tucholsky
4 Minuten
Die Tür von Kurt Tucholsky
Mit Schneegwölken von Anna Louisa Karsch
2 Minuten
Mit Schneegwölken von Anna Louisa Karsch

Über diesen Podcast

Geschichten, Gebete und Gedichte zum Mutmachen und Nachdenken - ausgesucht und vorgelesen von Helge Heynold Es ist eine besondere Zeit. In der Corona-Krise sind die meisten Menschen an ihr Zuhause gefesselt, persönliche Kontakte gibt es nur noch minimal, gesellschaftliches Leben findet kaum noch statt. Gleichzeitig wachsen die Probleme: Ängste kommen auf, persönliche Krisen entstehen, wirtschaftliche Existenzen stehen in Frage und es stehen Leben auf dem Spiel. Genau in dieser Zeit möchten wir ein ganz kleines bisschen dazu beitragen, dass Menschen weiterhin die Kraft finden, zu bestehen: Mit Texten zum Mutmachen und Nachdenken, aus alter Zeit, aus der Bibel – oder auch ganz aktuell. Und zwar als „Hörgeschenk“. Jeden Tag kommt ein Hörstückchen per Podcast oder online zu allen nach Hause. Der Schauspieler, Radio- und Hörbuchsprecher Helge Heynold hat sie zusammen mit der evangelisch.de-Redaktion ausgesucht und in seinem eigens eingerichteten, improvisierten Dachkammerstudio eingelesen. Wenn also mal ein Vogel oder ein Auto von vor dem Fenster zu hören ist, dann mag das eine Erinnerung daran sein, dass das Leben auf jeden Fall weiter geht…

Kommentare (1)

Component is loading...
Gast
Gertrud Boguslawski (Gast) : 8 months ago
Sehr geehrte Damen und Herren, ich mache mir Sorgen, um Herrn Helge Heynold, ist er gesund? Ich mache mir Sorgen, um dem Podcast Ohrenweide. Wird es ihn nicht mehr geben? Oder sind es nur technische Probleme, weshalb heute am 1.5.21 kein Podcast Ohrenweide erscheint. Ich hoffe, dass das letzte zutrifft! Herzliche Grüße von Ihrem an Gertrud Boguslawski

Abonnenten