Audio 01. Im Dschungel der Massnahmen

Ohrfunk kompakt Podcast02.08.08 16:16 Uhr

01. Im Dschungel der Massnahmen

Mirien Plarre stellt das buch "Im Dschungel der Maßnahmen" von Isabell Horstmann vor (Teil 1).
Der Download zu Dschungel ist eine Audio-Datei aus der Liste des Podcasts Ohrfunk kompakt, die du hier downloaden und online anhören kannst. Informiere dich über den Ohrfunk kompakt Podcast Download.

* Download/Wiedergabe im Player erfolgen direkt vom Server des Anbieters.

Stichwörter

Stichwort hinzufügen

Kommentare
  • Arbeits & ErwerbslosenRadio von Radio Dreyeckland

    Wir sind auf den Hör-Beitrag aufmerksam geworden. Wir daken!

    ERWERBSLOSENRADIO jeweils am 1. und 3. Mittwoch des Monats. Wiederholung Do. darauf 11.00 Uhr. Livestream: www.rdl.de

    Redaktion zu „01. Im Dschungel der Massnahmen“

  • ThePrestige

    Es ist nur noch eine Frage der Zeit, dann dreht der erste Arbeitslose im Arbeitsamt oder in einer Maßnahme in der er hineingezwungen wurde durch und ballert um sich.

    Ich habe letztes Jahr auch sowas mitmachen dürfen. Ich habe bei der Arge nach einer Fortbildung im Informatikbereich gefragt und wurde stattdessen in eine sinnlose Zwangsmaßnahme verfrachtet.

    Nach 4 Wochen bekam ich von dem Schwachsinn dort, der aus untätigem Rumsitzen und bearbeiten von Grundschulaufgaben bestand vor lauter Ärger deswegen eine Nervenentzündung im Kopf.

    Daraufhin hat mein Arzt mich noch am gleichen Tag zum Neurologen geschickt, der mich dann untersuchte dann 4 Wochen krankschrieb, dann wurde ich glücklicherweise aus der Maßnahme genommen.

    Ich glaube ich wäre zu Grunde gegangen, wenn ich das ein komplettes halbe Jahr hätte durchziehen müssen.

    Redaktion zu „01. Im Dschungel der Massnahmen“

  • Mike Bremer

    Was hier nicht erwähnt wurde ist das unglaubliche Mobbing welches in solchen Maßnahmen herrscht.

    Teilnehmer, die zwar (gezwungener Maßen) teilnehmen, aber ihre Meinung darüber äußern werden ohne Ende gemobbt. Das Mobbing kommt aber von den sogenannten Dozenten.

    Ich selbst hate dieses "Vergnügen" auch schon, ebenso Bekannte von mir.

    Ich habe einfach nur die Art des Kurses offen bemängelt

    - Namenschilder und sich vorstellen mit Hobby, wie in der Grundschule.

    - EDV Kurs, der damit anfäöngt "Wie schalte ich den Rechner ein" und mit "So jetzt kann ich Word starten" endet.
    Ich muss dazu sagen, ich bin EDV Techniker und habe jahrelang in der Softwareproduktion gearbeitet. Der Dozent, der diesen EDV Kurs leitete, war schon nach wenigen Minuten am Ende seines Latein. Er war es nicht gewohnt das jemand da imKurs ist der tatsächlich Ahnung hat und der auch noch unbequeme Fragen stellt.

    - das erste was morgens gemacht wurde waren Rätsel, aus irgendwelchen Heften kopiert (Copyrightverletzungen kennen die gar nicht), die ausgefüllt wurden.

    Der Gipfel war aber dann erreicht als die Teilnehmer ihre Augen schleßen sollten und "blind" malen sollten.

    Die anderen Teilnehmer sollten dann aus dem "gemalten" etwas über diese Person herauslesen.

    Ich wurde massiv angegriffen weil ich sate, das ich nichts ausser Kleckse sehe undkeine Psychologische Ausbildung habe.

    Die Frage nach der psychologischen Qualifikation der Dozenten wurde ignoriert.

    Mir wurde in Einzelgesprächen (Dabei war ich der "Einzel", sie waren immer zu dritt oder zu viert) mitgeteilt, das ich so nicht tragbar wäre. Ich würde den Kurs nicht ernst nehmen (Das haben sie wenigstens bemerkt!). Man müsse dies der Arge mitteilen und das hätte Konsequenzen für mich.

    Es wäre besser für mich wenn ich ein, mr vorgelegtes, Blatt unterschriebe. Dann könnte eventuell Sanktionen seitens der Age ausbleiben.

    Das Stück Papier, welches ich unterschreiben sollte, war nichts anderes wie meine Erklärung dasich aus freiwilligen Stücken den Kurs verlasse.

    Nur weil ich mich nicht so leicht ins Bockshorn jagen lasse kamen sie nicht weiter.

    Nachdem ich erklärt habe das für mich das Gespräch beendet sei und ich einen Anwalt einschalten werde, der den Sachverhalt genaustens klärt, wurde ich von der Arge kurz informiert, das der Kurs nicht der richtige sei und ich die Maßnahme nicht weiterführen müsse.

    Ich bekam keine Sanktionen, nicht einmal den Versuch. Nur bei dem Maßnahmeträger bekam ich Hausverbot. Angeblich wäre ich mehrfach aggressiv geworden.

    Fakt ist also, da verdienen sich einige wenige mit sehr vielen Arbeitslosen eine dicke Nase. In "meinem" Kurs hatten wir regelmäßig 2 Dozentinnen. Nur von einer Qualifizierung konnte man nichts spüren.

    Sie bekommen viel Geld dafür und der SB besserts eine Statistikauf.

    Das dies unser aller Geld ist scheint niemanden zu interessieren.

    Deutschland ist DETSCHLAND,man sollte das "u" streichen.

    Es gibt nur noch die "da oben" und die "da unten". Leute, steht auf und fordert eure Rechte ein. Es darf nicht legitim werden das die Politik vorsätzlich lügt und betrügt.

    Und wer jetzt meint das dies alles nicht stimmt, sol doch einfach abwarten. Hartz IV trifft beinahe jeden. Wenn nicht heute dann morgen.

    Redaktion zu „01. Im Dschungel der Massnahmen“

  • Herbert

    Ich arbeite ehrenamtlich in einer deutschlandweiten Erwerbslosenberatungsinitiative und lese täglich massenhaft die Berihte Betroffener, die in diese Maßnahmen gezwungen werden. Manche zum vierten und fünften Mal in das immer gleiche Bewerbungstraining, ungeachtet ihrer jahrelangen Berufserfahrung. Auch eigentlich Kranke oder - wie hier geschildert - Blinde. Völlig willkürlich. Wer sich wehrt, wird mit erheblichen Leistungskürzungen sanktioniert bis hinunter zum völligen Wegfall der Leistungen. Vor Gericht klagen kann Jahre dauern - in der Zwischenzeit ist man verhungert.

    Die Reaktion eines Nichtbetroffenen hier ist typisch - geht mich nix an, schert mich nicht. Man kann ihm nur wünschen, nie mit dieser Menschen-Vernichtungs-Maschinerie in Berührung zu kommen. Oder sollte man es ihm vielleicht wünschen?

    Redaktion zu „01. Im Dschungel der Massnahmen“

  • xxl

    ja, so siehts aus, in diesem sch... Land wehrt sich eh keiner!
    Redaktion zu „01. Im Dschungel der Massnahmen“

  • sooly

    Massnahmen sind nur gut für die Statistik!!!Helfen tun sie fast niemandem.Es wird vorher nie hinterfragt was man will oder wozu man sich berufen fühlt.Ich selber durfte zb einen Turm basteln,Frage und Antwort spiele spielen ,mit Beruf oder vorbereitung hatte das in keinster Weise was zu tun.Auch PC Kurse???Ich lebe von Hartz 4 kann mir keinen Rechner leisten,was soll ich da mit einem Kurs den ich zuhause nich gebrauchen kann?Da ich noch Kinder hab und ausserhalb wohne,ist es eh schwer genug alles unter einen Hut zubringen.Vieleicht wird das ja mal besser.Ich geb die Hoffnung nich auf.
    Redaktion zu „01. Im Dschungel der Massnahmen“

  • Gast

    Beamten brauchen Macht
    Politiker brauchen Erfolge
    Das Volk möchte verdummt werden
    Meldet massenweise Fernsehen ab!... da spielt kein bischen wahres Leben

    Redaktion zu „01. Im Dschungel der Massnahmen“

  • Mermaid

    Auch wenn man dem Interview anmerkt, dass es nicht die Professionalität irgendwelcher bekannter Radiosender etc. besitzt (technisch wie auch vom Moderationsstil), so ist der Inhalt höchst aktuell und keinesfalls unwahr.

    Zur letzten Aussage von Brunhilde: Natürlich gibt es genügend "Berater", die dabei mitmachen! Immerhin bringt es Geld...
    Ich möchte gar nicht wissen, wieviele Maßnahmeträger sich bei der derzeitigen Situation eine "goldene Nase" verdienen.

    Ja, es sollte freilich mehr Menschen geben, wie die Autorin, die sich gegen diese derzeitigen Praktiken wehren.

    Redaktion zu „01. Im Dschungel der Massnahmen“

  • Brunhilde

    Dank jahrelanger Erwerbslosigkeit und trotz Nebenbeschäftigung mußte ich solche absurden und perfiden Massnahmen schon öfter mitmachen. Für einen sensiblen und klugen Menschen absolut unerträglich und unfassbar, schikanierend und demütigend, mit Stasi und Absurdistan-Charakter! Unverständlich ist mir, wieso so viele (angebliche "Berater", "Ansprechpartner" etc.) sich dazu bereiterklären, an so etwas mitzuwirken. Wir brauchen mehr Leute mit Rückgrat, die sich wehren und Charakter zeigen.
    Redaktion zu „01. Im Dschungel der Massnahmen“

  • inklongfito

    so sind die beamten..
    stecken dich wirklich in irgendeine massnahme
    und die helfer wiederrum in irgendwelche praktikas
    die man nich wirklich machen wollte und es dauernd wieder zu anklagen kommt.... die beamten!! die leben gut....

    Redaktion zu „01. Im Dschungel der Massnahmen“

  • Muße wegen Maßnahme meinen Honorarjob 12.50€ kündigen

    Armes Deutschland.Aber nen Job mit Festanstellung haben sie nicht für mich
    Redaktion zu „01. Im Dschungel der Massnahmen“

  • dannwollenwirmal

    das sind nicht nur Steuergeldvervichtigungsmaßnahmen, sondern auch Menschenvernichtungmaßnahmen!
    Redaktion zu „01. Im Dschungel der Massnahmen“

  • Sonnenschein

    ich bin z.Z. in so einer "Steuergeldervernichtungsmaßnahme" - Agil 50+
    Redaktion zu „01. Im Dschungel der Massnahmen“

  • Pascha

    Ist doch absolut gang und gebe dass es so gehandhabt wird.
    Kinder sind das bestimmt nicht.........

    Redaktion zu „01. Im Dschungel der Massnahmen“

  • arbeitsloszieher

    . ...Und wen interessiert das schon wirklich ?

    nun zur Zeit ca. 3000000 ofizielle Arbeitslose!

    Redaktion zu „01. Im Dschungel der Massnahmen“

  • Gast

    Schlechte Aufnahme. Holpriges Interview. Unproffessionel. ...Und wen interessiert das schon wirklich ?
    Redaktion zu „01. Im Dschungel der Massnahmen“

  • Mike

    Das ist aus meiner Sicht KEINE Kinderstimme.
    Redaktion zu „01. Im Dschungel der Massnahmen“

  • Haynitzsch

    viel zu schnell gesprochen, anscheinend von Kinderstimmen.
    Habe abgeschaltet.

    Redaktion zu „01. Im Dschungel der Massnahmen“

Ohrfunk.de

  • Android-App on Google Play Höre den Podcast auf deinem Android-Gerät mit unserer kostenlosen App podKatcher.
  • 4 *
    4/5 ( 13 Bewertungen)
  • Download
    • Größe: 11.39 MB
    • Rechte Maustaste -> Link speichern unter...
  • Podcast-Abo Podcast folgen
  • Playlist Playliste
  • ~Player einbinden
  • 01. Im Dschungel der Massnahmen meldenMelden

MP3 online hören: 01. Im Dschungel der Massnahmen

Podcast Download - Folge 01. Im Dschungel der Massnahmen online hören Verpasse keine Folge dieses Podcasts. 01. Im Dschungel der Massnahmen MP3 online hören, solange die Datei verfügbar ist. Die Dateien können jederzeit vom Anbieter offline genommen werden. Die Inhalte stammen nicht von podcast.de. Die Rechte liegen bei: Ohrfunk.de Am Einfachsten informierst du dich über neue Downloads, indem du den Podcast Ohrfunk kompakt abonnierst. Das geht per E-Mail, online oder mit einem Podcatcher und ohne iTunes. Ein Podcatcher ist eine spezielle Software zum Abonnieren und Herunterladen von Inhalten aus Podcasts.